Zustandsaufnahme vor Beginn von Bauarbeiten

Beweissicherung

Eine Beweissicherung dient zur Aufnahme des Zustandes vor Beginn der Bauarbeiten. Dabei werden sowohl Bauschäden und Mängel aufgenommen als auch schadensfreie Bereiche dokumentiert. Die Zustandsfeststellungen werden in textlicher, fotodokumentarischer und videotechnischer Form getroffen. Als Hilfsmittel werden zeitgemäße digitale Instrumente eingesetzt (GPSKamera, hochauflösende digitale Video-Kameras, Messinstrumente für die zerstörungsfreie Baustoffanalyse).

Wir führen Beweissicherungen durch bei:

  • Straßen- und Tiefbauarbeiten
  • Hochbaumaßnahmen, insbesondere bei Abrissarbeiten und Bauen im Bestand
  • Ramm-, Stemm- und Verdichtungsarbeiten mit schwerem Gerät
  • zu erwartenden Nachbarschaftsstreitigkeiten
  • Grundwasserabsenkungen